negative Beschaffenheits-vereinbarung

Unser Board kann sehr viel, aber eben nicht alles. Es ist uns wichtig festzuhalten, was es alles nicht kann oder was es schädigen kann. Wir haben hierzu bereits viel in unserem Benutzerhandbuch dargestellt.

Bitte beachten Sie, dass die Fernsteuerung nicht durch ein Update/Aktualisierung verändert werden kann.

Es besteht die Möglichkeit, dass unterschiedliche Modelle über unterschiedliche Gestaltungen verfügen und ggf. auch über unterschiedliche Darstellungsweisen. Dies beruht aber nicht auf einem Update, sondern darauf, dass neue Funktionalitäten im Board integriert wurden, die durch die Fernsteuerung anwählbar sind. Es würde sich insoweit um ein sog. Upgrade handeln. Dies kann jedoch aufgrund des Produktes herstellerseits nicht angeboten werden.

Unser Board darf daher nicht betrieben werden/ist nicht geeignet für den Betrieb:

  • Unter Missachtung der Regeln im Benutzerhandbuch (dem Produkt beiliegend), u.a.

  • Ohne das Benutzerhandbuch genau gelesen zu haben

  • Ohne zumindest die Fähigkeit des Führers, ein nichtmotorisiertes Board sicher zu führen

  • Ohne bei jedem Start mehrfach das Anfahren und Abbremsen zu üben (u.a.um sicherzustellen, dass der jeweilige Schub Sie nicht unvorbereitet trifft und die Bremsverzögerung funktioniert)

  • Ohne Verwendung der beigefügten Fernsteuerung

  • Mit Hilfe einer Handy-App oder anderen Software

  • Mit anderen Geschwindigkeitseinheiten als km/h

  • Mit mehr als einer Person

  • Mit/durch oder in der Nähe von Minderjährigen oder Schutzbefohlenen

  • In direkter Nähe zu anderen Personen, Tieren, Fahrzeugen und Objekten.

  • Mit einer Gesamtlast von mehr als 120 kg

  • als Lastentransporter

  • in direkter Verbindung (ggf. zeitgleich) mit einem weiteren Board

  • in Umgebungen, in denen Sie ein nicht elektrisches Longboard nicht auch nutzen würden

  • im Falle der Beeinträchtigung der Sicht (auch: Nebel)

  • Im Falle der Beeinträchtigung des Gleichgewichtssinns oder der Reaktionsfähigkeiten aus welchem Grund auch immer (z.B. auch durch Alkohol, Medikamente, Müdigkeit)

  • Ohne volle Konzentration auf die Umwelt (Tragen von Kopfhörern, Blick auf das Handy, Chatten)

  • zum Mitführen von herumhängenden Gegenständen oder sonstige am Körper befindliche Gegenstände (offene Bekleidung, Haare, Taschen), die sich in rotierenden Teilen (u.a. Motor/Räder) verfangen könnten

  • unter Missachtung der örtlichen Regeln (z.B. STVO im Straßenverkehr)

  • auf nassen, feuchten, rutschigen, unebenen Bodenbelag, über Risse, Schotter, Felsen, Spuren

  • zur Durchführung von Stunts/Sprüngen oder sonstigen Maßnahmen, die zum Verlust der Bodenhaftung führen können

  • in nasser Umgebung (z.B. Waschstraße, Wasserfontäne). Insbesondere der Akku muss stets trocken gehalten werden.

  • Im Rahmen von Rennen

  • Wenn bei Inbetriebnahme Fehlermeldungen festgestellt werden

  • wenn nicht alle Schrauben und Teile festsitzen

  • mit vollem Akku bergab

  • Abbremsen mit herstellerfremden Hilfen (z.B. Fuß, Fußsohle, Festhalten an Objekten).

  • Bei starken Temperaturunterschieden

  • Wenn das Board sehr großer Hitze oder großer Kälte ausgesetzt war bzw. ist. (u.a. Verbrennungsgefahr)

  • Wenn das Board selbst sehr heiß (z.B. aufgrund langer Fahrt) oder sehr kalt ist. Das Board und seine Bestandteile darf erst dann wieder genutzt und berührt werden, wenn es sich auf Raumtemperatur abgekühlt oder erwärmt hat.

  • Ohne geeignete Schutzausrüstung

Unser Board kann in seiner Verwendung beeinträchtigt sein,

was die Geltendmachung eines Mangels ausschließt, wenn:

  • Das Board oder seine Bestandteile (Akku) nicht trocken und in konstanter Raumtemperatur gelagert werden.

  • Es mit vollem Akku bergab betrieben wird.

  • es nach längerer Standzeit erneut betrieben wird. Hier können entladende Akkus oder Belag zu einer beeinträchtigten Nutzung führen.

  • Sie das Produkt nicht mit den herstellerseitigen Möglichkeiten betreiben und/oder abbremsen.

  • Der Akku längere Zeit geladen wurde (Überladung).